Aller-Leine-Tal-Navigator

Wasserkraftwerk und Allerschleuse Oldau - Station 3

Adresse

Schleusenstraße
29313 Hambühren
Mobil: 0152 53810424
Website: www.heimataller.de

Tipp auf der Karte anzeigen »

Öffnungszeiten

In den Monaten Mai bis September ist ein Informationsgebäude in unmittelbarer Nähe, zwischen Schleuse und Kraftwerk samstags und sonntags zwischen 14:00 und 18:00 Uhr geöffnet.

Besichtigungstermine können unter Tel. 0152/53810424 vereinbart werden

Weitere Informationen

Das einzige Wasserkraftwerk Norddeutschlands, das weitestgehend in seinem ursprünglichen Zustand erhalten geblieben ist, befindet sich in Oldau auf einer durch die Kanalisierung der Aller entstandenen Insel. Dieses Kraftwerk wurde zwischen 1910 und 1911 gebaut. Öffnungszeiten: nach Vereinbarung Führungen nach Anmeldung

Noch in Betrieb befindliches techniches historisches Denkmal, Baujahr 1910/11. Ursprünglich wurde Strom für die Stadt Celle, das Ölfeld Wietze und die  Kalischächte Hambühren, Ovelgönne, Steinförde erzeugt.

Als 1908 die Kanalisierung  der Aller durch einen Vertrag zwischen dem preußischen Staat und der Stadt Celle beschlossen wurde, entstanden zwischen Hademstorf und Celle 4 Staustufen. Diese Staustufen hatten in erster Linie den Zweck, den Wasserspiegel in der Aller anzuheben und die Wasserschifffahrt auch bei Niedrigwasser zu ermöglichen. An 2 Staustufen, Marklendorf und Oldau, sollte das Wassergefälle zum Antrieb von Turbinen zur Elektrizitätsgewinnung genutzt werden. Das 1. Objekt, das Wasserkraftwerk Oldau, produziert seit 1910. 1972 wurde es aus Rentabilitätsgründen von der Preußen Elektra stillgelegt. Der geplante Abriss wurde von der Bezirksregierung Lüneburg verhindert. Die Anlage wurde zum Technischen Museum erklärt und unter Denkmalschutz gestellt. Der Unternehmer Willi Dörge aus Osterode pachtete das Wasserkraftwerk mit zahlreichen Auflagen, baute eine moderne Überwachungselektronik ein und kann seit Wiederinbetriebnahme 1982 die Anlage ohne ständig anwesendes Überwachungspersonal fahren. Von 1982 - 2009 trieben 3 Francis-Schachtturbinen zwei Generatoren. Heute treiben noch zwei Turbinen zwei Generatoren an. Die dritte Turbine wird mit dem Kammrad in einem Pavillon vor dem Kraftwerke ausgestellt. Die Anlage in Oldau ist das älteste, noch mit der alten Technik arbeitende Wasserkraftwerk der Bundesrepublik.

PDF-Ausdruck Informationen als PDF herunterladen

« zurück zur Übersicht »